Schoko Rote Bete Kuchen

Schokolade als Zutat beim Kuchen backen ist klar. Aber was soll die Rote Bete darin? Ich verrate es Dir … Die Rote Bete macht den Schokokuchen super saftig und richtig lecker. Glaubst Du nicht? Probier es aus!


Zutaten
Fett für die Form
etwas + 275 g Mehl
375 g vorgegarte Rote Bete (vakuumiert) // klein geschnitten
300 ml neutrales Öl (z. B. Rapsöl)
5 Eier (Gr. M)
3 gestrichene TL Backpulver
100 g + ca. 2 TL Kakao
220 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Handvoll Walnüsse // grob gehackt
Salz
Alufolie

Eine Kastenkuchenform (ca. 2 1/2 l Inhalt; 30 cm lang) fetten und mit Mehl ausstäuben. Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C).

Rote Bete und Öl in einer Rührschüssel mit einem Mixer pürieren. Eier einzeln unterrühren.

275 g Mehl, Backpulver, 100 g Kakao, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mischen. Rote-Bete-Püree zufügen. Alles kurz zu einem glatten Teig verrühren.

In der Form glatt streichen. Im heißen Ofen ca. 1 – 1 1⁄4 Stunden backen (Kuchen soll innen noch leicht feucht sein). Nach ca. 1 Stunde evtl. mit Alufolie zudecken.
Kuchen aus dem Ofen nehmen. In der Form 20–30 Minuten abkühlen lassen. Dann vorsichtig aus der Form stürzen, auskühlen lassen und mit ca. 2 TL Kakao bestäuben.

Die Muffins hatte ich ca. 18 Minuten im Ofen.

Das Rezept ist ursprünglich von lecker.de, ich habe allerdings die Zuckermenge reduziert (von 375 g auf 220 g) und habe noch Walnüsse hinzugefügt.

Bon Appetit.

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s